Gepostet im Januar, 2019


Der Orts­ver­band Nürn­berg-Süd hat einen neu­en Spre­cher­rat gewählt

 

Am 10. Janu­ar 2019 tag­te der Orts­ver­band Nürn­berg-Süd des Kreis­ver­bands DIE LINKE Nürn­berg-Fürth. Der Orts­ver­band grün­de­te sich 2008 und wählt alle 2 Jah­re einen neu­en Vor­stand. Die­ser konn­te die­ses Mal wie­der quo­tiert auf­ge­stellt wer­den. Als Sprecher*innen wur­den die bis­he­ri­gen Vor­sit­zen­den Mecht­hild Greim und Hans Trei­ber bestä­tigt sowie Syl­via Urban und Tim Wol­len­ha­gen neu gewählt. Damit hat sich der Vor­stand auch erheb­lich ver­jüngt.

Wir wün­schen dem neu­en Quar­tett viel Erfolg in ihrer Arbeit.

 

(Im Bild von Links nach Rechts: Hans-Georg Trei­ber, Syl­via Urban, Mecht­hild Greim, Tim Wol­len­ha­gen)

Ver­an­stal­tun­gen und Ter­mi­ne

Ver­an­stal­tungs­ka­len­der

Mehr

DIE LINKE kan­di­diert in Nürn­berg eigen­stän­dig zur Kom­mu­nal­wahl 2020

 

Die Kreis­mit­glie­der­ver­samm­lung der LINKEN hat beschlos­sen, zu den Kom­mu­nal­wah­len 2020 in Nürn­berg mit einer eige­nen Lis­te anzu­tre­ten. Nach den für DIE LINKE posi­ti­ven Ergeb­nis­sen von sie­ben Pro­zent bei der Land­tags­wahl und über zehn Pro­zent bei der Bun­des­tags­wahl will die Par­tei im Früh­jahr 2020 gestärkt in den Nürn­ber­ger Stadt­rat ein­zie­hen.

Gegen­wär­tig ist DIE LINKE im Rah­men des kom­mu­na­len Wahl­bünd­nis­ses „Lin­ke Lis­te“ im Nürn­ber­ger Stadt­rat ver­tre­ten. DIE LINKE wird ihre Mit­ar­beit in die­sem Wahl­bünd­nis aus­lau­fen las­sen. Die Kan­di­da­ten­lis­te der LINKEN für die Kom­mu­nal­wahl wird auch für Men­schen aus Bür­ger­initia­ti­ven, Gewerk­schaf­ten und Ver­bän­den offen sein, die nicht Mit­glied der LINKEN sind.

DIE LINKE will sich in Nürn­berg damit in Zukunft gesell­schaft­lich brei­ter auf­stel­len und Men­schen aus ver­schie­de­nen gesell­schaft­li­chen Berei­chen in die kom­mu­na­le Arbeit ein­be­zie­hen. Dabei kann sie sich auf eine gewach­se­ne gesell­schaft­li­che Aner­ken­nung und auf eine inner­halb von drei Jah­ren ver­dop­pel­te Mit­glie­der­ba­sis stüt­zen.

 

The­men­fo­ren und Posi­tio­nen

DIE LINKE wird im ers­ten Halb­jahr 2019 in kom­mu­na­len The­men­fo­ren ihr Pro­gramm zur Nürn­ber­ger Kom­mu­nal­wahl erar­bei­ten. Hier­bei wer­den inter­es­sier­te Bür­ger und Bür­gern und ver­schie­de­ne Fach­ver­bän­de ein­be­zo­gen. The­men­schwer­punk­te sind u.a. die Ver­kehrs- und Woh­nungs­po­li­tik, die Situa­ti­on der Nürn­ber­ger Kitas, Maß­nah­men gegen den Pfle­ge­not­stand und die Situa­ti­on der Kul­tur­schaf­fen­den. Aus Sicht der Par­tei ist eine Wen­de hin zu mehr sozia­ler Gerech­tig­keit die ent­schei­den­de Grund­la­ge, um Demo­kra­tie und Welt­of­fen­heit zu schüt­zen und den öko­lo­gi­schen Umbau vor­an­zu­trei­ben. Ent­spre­chend wird sich DIE LINKE bei den Kom­mu­nal­wah­len 2020 posi­tio­nie­ren.

 

Ver­an­stal­tun­gen und Ter­mi­ne

Ver­an­stal­tungs­ka­len­der

Mehr

Volks­be­geh­ren Arten­viel­falt – ret­tet die Bie­nen!

 

Vom 31. Janu­ar bis 13. Febru­ar läuft die Ein­tra­gungs­frist für das  Volks­be­geh­ren Arten­viel­falt. DIE LINKE unter­stützt die­ses Volks­be­geh­ren.

Wir alle haben die Ver­ant­wor­tung gegen­über uns selbst, unse­ren Mit­men­schen und vor allem gegen­über den kom­men­den Genera­tio­nen die Umwelt zu schüt­zen. Ein intak­tes Öko­sys­tem ist für alle Lebe­we­sen als Lebens­grund­la­ge unver­zicht­bar.


Die baye­ri­sche Lan­des­re­gie­rung erweist sich als wil­li­ger Voll­stre­cker der Inter­es­sen der Agro­che­mie-Kon­zer­ne und Agrar-Indus­trie, die rück­sichts­los, für ihre Gewinn­ma­xi­mie­rung unse­re Umwelt zer­stö­ren. Jüngst hat­te die CSU durch den dama­li­gen Minis­ter Chris­ti­an Schmidt der wei­te­ren Ver­wen­dung von Gly­pho­sat zustimmt und damit gegen die Abspra­che mit zustän­di­gen Minis­te­ri­en gehan­delt. Die Lan­des­re­gie­rung steht beim The­ma Umwelt­schutz nicht auf der Sei­te der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Sie  unter­wirft sich der Pro­fit­gier der Kon­zer­ne und deren Finanz­in­ves­to­ren, anstatt den Wil­len der Bevöl­ke­rung umzu­set­zen.


Damit kann Schluss sein wenn Du dich zwi­schen dem 31. Janu­ar und dem 13. Febru­ar mit dei­ner Stim­me ein­setzt für:

●     den Schutz der Arten­viel­falt

●     den Erhalt bio­lo­gi­scher Schutz­ge­bie­te

●     eine stär­ke­re Regu­lie­rung von Umwelt­gif­ten

●     mehr bio­lo­gi­sche Land­wirt­schaft

●     ech­te Trans­pa­renz im Umwelt­schutz

10% der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Bay­ern müs­sen das Volks­be­geh­ren unter­stüt­zen, damit wird die Lan­des­re­gie­rung gezwun­gen die  for­mu­lier­ten For­de­run­gen als Gesetz zu beschlie­ßen.

 

Jede Stim­me zählt!


So geht geleb­te Demo­kra­tie und wir als DIE LINKE fin­den, dass es sich lohnt, für den Schutz der baye­ri­schen Umwelt zu kämp­fen.


Also trag Dich ein – ret­te die Bie­nen!

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Volks­be­geh­ren fin­dest du hier.

 

 

Ver­an­stal­tun­gen und Ter­mi­ne

Ver­an­stal­tungs­ka­len­der

Mehr

Arbeits­kreis Öffent­lich­keits­ar­beit

 

Wir beschäf­ti­gen uns damit Kom­mu­ni­ka­ti­on lin­ker Poli­tik glaub­haft, leben­dig und empha­tisch zu gestal­ten. Neue Medi­en, neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­wohn­hei­ten for­dern von uns ein stän­di­ges Ler­nen, Pro­bie­ren und auch Spie­len. Dem­entspre­chend freu­en wir uns immer über fri­sche Ide­en und pfle­gen ein krea­ti­ves, frei­es Arbei­ten.

Der Dia­log zwi­schen uns als Par­tei und den Men­schen, für deren Inter­es­sen wir uns ein­set­zen, ist uner­setz­lich für die Qua­li­tät unse­res poli­ti­schen Han­delns. Wir beschäf­ti­gen uns daher inten­siv mit Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten, die in zwei Rich­tun­gen durch­läs­sig ist — von der Par­tei in Rich­tung der Bürger*innen und von den Bürger*innen in Rich­tung unse­rer Par­tei.

 

The­men­fel­der

Der Arbeits­kreis ist Ansprech­part­ner für Arbeits­krei­se, Pro­jekt­grup­pen, Mitarbeiter*innen der Par­tei, Mandatsträger+innen, Kandidat*innen, Wahl­kampf­teams, wenn es dar­um geht Öffent­lich­keit zu schaf­fen und zu gestal­ten. An uns könnt ihr euch wen­den, wenn ihr Lay­outs oder Tex­te braucht, Wer­bun­gen buchen wollt, Ver­tei­lun­gen oder Pla­kat­auf­stel­lun­gen orga­ni­siert wer­den müs­sen, Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen zu Pla­nen sind. Wir pfle­gen die Web­sei­te und die sog. soci­al media-Kanä­le des Kreis­ver­ban­des.

Neben der prak­ti­schen Umset­zung wol­len wir auch inter­es­sier­te Mit­glie­der qua­li­fi­zie­ren und för­dern. Es gib immer wie­der Ange­bo­te von der Bun­des­par­tei, dem Lan­des- oder Kreis­ver­band. Wir freu­en uns, wenn ihr bei Inter­es­se Kon­takt zu uns auf­nehmt. Da die öffent­li­che Wahr­neh­mung ent­schei­dend für die Erfol­ge poli­ti­scher Arbeit ist, gibt es in die­sem Bereich immer viel zu tun und wir sind froh, wenn du dich mit dei­nem Wis­sen und Kön­nen ein­bringst.

 

Wir tref­fen uns jeden ers­ter Mitt­woch im Monat um 19.00 Uhr im Par­tei­bü­ro, 
Äuße­re Cra­mer Klett Stra­ße 11–13

Ansprech­part­ner für den Arbeits­kreis Öffent­lich­keits­ar­beit ist Felix Heym.
Zu errei­chen per Mail an felix.heym@die-linke-nuernberg.de

Du ver­än­derst die Welt

Enga­gie­re dich für Frie­den, Umwelt, Demo­kra­tie und sozia­le Gerech­tig­keit

Mehr
Arbeits­grup­pe Queer

Arbeits­grup­pe Queer


Gepostet Von am Jan 4, 2019

Arbeits­grup­pe Queer Nürn­berg

Gegen Homo- und Trans­pho­bie — Gegen Ras­sis­mus und Sexis­mus — PRO MENSCH

 

Die Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft DIE LINKE.queer ist ein Zusam­men­schluss im Umfeld und inner­halb der Par­tei DIE LINKE. Wir sind über­wie­gend Les­ben, Schwu­le, Trans­se­xu­el­le, Trans­gen­der, Bise­xu­el­le und Inter­se­xu­el­le. Wir leh­nen Hete­ro­se­xua­li­tät als gesell­schaft­li­che Norm ab. Solan­ge eine hete­ro­se­xu­el­le Zwei­ge­schlecht­lich­keit still­schwei­gend ein Maß­stab poli­ti­scher Ent­schei­dun­gen, juris­ti­scher Rah­men­set­zun­gen und kul­tu­rel­ler Debat­ten bleibt, wer­den sexu­el­le und geschlecht­li­che Aus­gren­zung repro­du­ziert. Unser Ziel ist die Über­win­dung des Gegen­sat­zes von “nor­mal” und “anders”. Wir kämp­fen für die Akzep­tanz der unter­schied­li­chen Lebens­wei­sen und der sexu­el­len und geschlecht­li­chen Viel­falt in der Gesell­schaft. Wir tre­ten Dis­kri­mi­nie­run­gen von Grup­pen und Men­schen — auch in der schwul-les­bi­schen Sze­ne — ent­ge­gen.

Wir bezeich­nen uns als Queer.

 

Regel­mä­ßi­ge Tref­fen 2monatlich –
Janu­ar, März, Mai, Juli, Sep­tem­ber, Novem­ber – jeweils der 2. Diens­tag 

19:00 Uhr im Car­toon 

An der Spar­kas­se 6 , 90402 Nürn­berg 

 

Hier geht es zur Web­sei­te der Arbeits­grup­pe Queer Nürn­berg

 

queer­po­li­ti­sche Ansprech­part­ner DIE LINKE KV Nürn­berg-Fürth: 

Klaus‑D. Roese 

Valen­tin Schötz

queer@die-linke-nuernberg.de 

Muti­ge Sozi­al­po­li­tik für muti­ge Men­schen

Die Arbeits­grup­pen im Kreis­ver­band Nürn­berg-Fürth

Du ver­än­derst die Welt

Enga­gie­re dich für Frie­den, Umwelt, Demo­kra­tie und sozia­le Gerech­tig­keit

Ver­an­stal­tun­gen und Ter­mi­ne

Ver­an­stal­tungs­ka­len­der

Mehr