Fahrt zur SiKo nach Mün­chen


Mit­glie­der von DIE LINKE Nürn­berg-Fürth fah­ren gemein­sam mit dem Zug nach Mün­chen zur Demons­tra­ti­on gegen die soge­nann­te “Sicher­heits­kon­fe­renz”.

Beschrei­bung des Ver­an­stal­ters:

“Vom 14.–16. Febru­ar 2020 fin­det in Mün­chen die „Sicher­heits­kon­fe­renz“ (SIKO) statt. Und Sicher­heit könn­ten wir gut gebrau­chen: Die Sicher­heit, dass wir uns mor­gen noch unse­re Mie­te leis­ten kön­nen, dass es kei­nen Krieg gibt und unse­re Umwelt nicht den Bach her­un­ter­geht. Aber um all das geht es bei der SIKO nicht.

Im Rah­men der Pro­tes­te gegen die Münch­ner Sicher­heits­kon­fe­renz gibt es eine Auf­takt- und eine Schluss­kund­ge­bung mit Vor­pro­gramm. Der Auf­takt beginnt am Sta­chus, der Abschluss endet am Mari­en­platz. Bei­de Plät­ze befin­den sich im Zen­trum der Stadt und sind sehr hoch fre­quen­tiert, sodass wir die Mög­lich­keit haben vie­le Men­schen zu errei­chen. Hier­bei tre­ten Künstler*innen, Musiker*innen und Redner*innen auf.

Seit 2016 umzin­geln wir par­al­lel die Kon­fe­renz. Hier­bei geht es vor allem um die Sym­bo­lik. Der Demons­tra­ti­ons­zug führt vom Sta­chus über den Maxi­mi­li­ans­platz und den Ode­ons­platz zum Mari­en­platz. Zur glei­chen Zeit soll sich eine Men­schen­ket­te durch die Fuß­gän­ger­zo­ne bil­den. Dadurch ent­steht die Umzin­ge­lung der Kon­fe­renz. So bie­ten wir den Teilnehmer*innen auch etwas Viel­fäl­tig­keit, denn bei der Ernst­haf­tig­keit des The­mas unse­rer Demons­tra­ti­on, muss man den Teilnehmer*innen auch ein wenig Unter­hal­tung bie­ten kön­nen.”

Haupt­red­ne­rin ist Sevim Dagde­len (MdB DIE LINKE.)

Mehr Infos auf https://www.antisiko.de/

Treff­punkt:

15.02.2020 / 10:30

Nürn­berg Haupt­bahn­hof, Ost­hal­le

Um Anmel­dung an info@die-linke-nuernberg.de wird gebe­ten.