Volksbegeren Artenvielfalt – rettet die Bienen!


Volksbegehren Artenvielfalt – rettet die Bienen!

 

Vom 31. Januar bis 13. Februar läuft die Eintragungsfrist für das  Volksbegehren Artenvielfalt. DIE LINKE unterstützt dieses Volksbegehren.

Wir alle haben die Verantwortung gegenüber uns selbst, unseren Mitmenschen und vor allem gegenüber den kommenden Generationen die Umwelt zu schützen. Ein intaktes Ökosystem ist für alle Lebewesen als Lebensgrundlage unverzichtbar.


Die bayerische Landesregierung erweist sich als williger Vollstrecker der Interessen der Agrochemie-Konzerne und Agrar-Industrie, die rücksichtslos, für ihre Gewinnmaximierung unsere Umwelt zerstören. Jüngst hatte die CSU durch den damaligen Minister Christian Schmidt der weiteren Verwendung von Glyphosat zustimmt und damit gegen die Absprache mit zuständigen Ministerien gehandelt. Die Landesregierung steht beim Thema Umweltschutz nicht auf der Seite der Bürgerinnen und Bürger. Sie  unterwirft sich der Profitgier der Konzerne und deren Finanzinvestoren, anstatt den Willen der Bevölkerung umzusetzen.


Damit kann Schluss sein wenn Du dich zwischen dem 31. Januar und dem 13. Februar mit deiner Stimme einsetzt für:

●     den Schutz der Artenvielfalt

●     den Erhalt biologischer Schutzgebiete

●     eine stärkere Regulierung von Umweltgiften

●     mehr biologische Landwirtschaft

●     echte Transparenz im Umweltschutz

10% der Bürgerinnen und Bürger in Bayern müssen das Volksbegehren unterstützen, damit wird die Landesregierung gezwungen die  formulierten Forderungen als Gesetz zu beschließen.

 

Jede Stimme zählt!


So geht gelebte Demokratie und wir als DIE LINKE finden, dass es sich lohnt, für den Schutz der bayerischen Umwelt zu kämpfen.


Also trag Dich ein – rette die Bienen!

 

Weitere Informationen zum Volksbegehren findest du hier.

 

 

Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungskalender

Kommunale Verkehrspolitik mitgestalten!

Sa. 30. März 2019 um 13.00 Uhr

Nachbarschaftshaus Gostenhof,
Adam-Klein-Straße 6, 90429 Nürnberg

Wie sollte Verkehrspolitik in Ihrem Sinne gestaltet werden?
Über diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen beim „Freien Forum Kommunalwahl 2020“ reden...

Zur Veranstaltung